Entlastung im Alltag


Verständnis, Liebe und Geborgenheit. Das sind Werte, die im Alter immer wichtiger werden. Jede Veränderung, Erkrankung verändert das Leben eines Menschen.

Uns sind rehabilitative und nachhaltige gesundheitsfördernde Wege wichtig, um Sie und Ihre Angehörigen durch den Alltag zu begleiten. Wir erklären Ihnen in aller Ruhe, welche Maßnahmen und Fördermöglichkeiten es gibt und wie wir Sie im Alltag entlasten können.

Kurzzeitpflege auch ohne Pflegestufe

Wer Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen möchte, benötigt normalerweise eine Pflegestufe, um von der Pflegekasse eine Kostenerstattung zu erhalten.

Doch was geschieht mit Menschen die keine Pflegestufe haben, aber aufgrund eines Unfalls oder einer schweren Krankheit nur kurzfristig Pflege in Form einer Kurzzeitpflege benötigen? Wer übernimmt hier die Kosten?

Demenzbetreuung

„Mein Leben mit Demenz ist nicht mehr so wie es einst war. 
Meine Welt ist jetzt Erinnerung, komme in meine, lasse deine draußen und wir werden uns verstehen.“


Bei der Diagnose Demenz eines geliebten Menschen bricht eine vertraute Welt zusammen. Die Anstrengung der Betreuung des Kranken ruht in den meisten Fällen auf den Schultern der Angehörigen. Ohne Unterstützung ausgebildeter Demenzbetreuer neigen diese schnell zur Resignation.

Sterbebegleitung

„Lange saßen sie dort und hatten es schwer,
doch sie hatten es gemeinsam schwer und das war ein Trost.“
(Astrid Lindgren)

Viele Menschen wünschen sich an ihrem Lebensende nicht alleine zu sein und sehnen sich nach einem Menschen, der sie in seiner gewohnten Umgebung auf diesem Weg begleitet und Geborgenheit vermittelt. Häusliche Sterbebegleitung eines geliebten Menschen kann für Angehörige zur bedeutendsten und innigsten Erfahrung werden und eine der größten Ängste nehmen. Die Furcht vor dem Tod.